Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

poetry trifft Poesie, Der Slammer Christofer mit f zu Gast bei Michael Domas

Lyrik ist tot? Von wegen! Allein in Köln gibt es 7 Bühnen, auf denen Poetry-Slams stattfinden, dort allerdings zählt nur das gesprochene Wort. Grund genug, spoken and written word zusammenzubringen, hier durch den Slammer Christofer mit f und den Dichter Michael Domas. Michael wird auf die Gedichte und Prosatexte von Christofer mit klassischen, neuen und eigenen Gedichten antworten.

In meinen Slam-Texten und auch darüber hinaus versuche ich eine bestimmte Bühnenfigur zu „kultivieren“. Ich bin Lehrer für Latein sowie für Geschichte und in gewisser Hinsicht werde ich auch immer ein Lehrer bleiben, genauso wie ich immer ein Historiker oder Altphilologe sein werde. Gleichzeitig bin ich der Junge aus dem Handwerker- und Bauernmilieu, der für seine abwegigen Interessen ausgelacht worden ist, der in sechs Jahren Jugendfußball nicht ein einziges Tor geschossen hat und der nirgendwo so richtig angekommen ist – auch nicht da, wo man ihn heute vermuten würde. In meinen Texten und meiner Bühnenfigur spitze ich diese Gegensätze zu.“

Gnadenlos gut peitscht er sich durch seinen selbstverfassten Text. Rott beherrscht seine Stimmbänder, sein Publikum, sein Handwerk. WAZ

Die geballte Kunst des Dissens in Kombination mit altphilologischen Weisheiten fliegen den Gettoschülern – und dem Publikum – um die Ohren, wenn Christofer mit f seinen Lateinlehrer erstmal so richtig loslegen lässt: “Du denkst nicht und dennoch bist du. Alles Münster

Gewalttätig ist Christofer mit f nicht, seine Worte sitzen dennoch. WAZ