Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

poetry trifft Poesie: Der Slammer Christian Gottschalk zu Gast bei Michael Domas

Lyrik ist tot? Von wegen! Allein in Köln gibt es 6 Bühnen, auf denen Poetry-Slams stattfinden, dort allerdings zählt nur das gesprochene Wort. Grund genug, spoken and written word zusammenzubringen, hier durch den Slammer Christian Gottschalk und den Dichter Michael Domas. Michael wird auf die Lieder, Prosatexte und -gedichte Christians mit klassischen, neuen und eigenen Gedichten antworten.

 

In Christian Gottschalks Glossen, Geschichten und Liedern finden exakte Alltagsbeobachtungen, lakonische Jugenderinnerungen, überraschende Ideen, alberner Sprachwitz, sonderbare Meinungen und hingeschluderte Kapitalismuskritik zu einem friedlichen Miteinander. Menschlich großzügig, aber sprachlich eher pingelig befasst er sich mit Vicky Leandros’ Schlafzimmeraugen ebenso wie mit kleinen Teddybären am Rucksack oder dem unverständlichen Wunsch nach Sex auf Flugzeugtoiletten. In seinen Liedern beschreibt er enttäuschende Drogenerfahrungen und suizidale Paarhufer, außerdem verfasste der mutige Künstler den weltweit ersten Protestsong gegen den zweiten Plotpoint in Drehbüchern.

 

Mit Gitarre und feinem Wortwitz“ (Kölner Wochenspiegel)

„Mal feingeistig, mal albern, aber nie langweilig“ (Neue Ruhr Zeitung)