Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Musikalische Lesung | „Wer bin ich wirklich?“

Das Glashaus bietet einen Einblick in das Leben von Migranten, die ihre Heimat verlassen haben, um im Exil einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Am Beispiel der Jugend der in Deutschland lebenden Exil-Tamilen, zu denen er selbst gehörte, beschreibt der Autor Probleme und Hindernisse, die mögliche Gründe für eine verfehlte Integration sind. Von der einen Kultur in die andere gestoßen und in ihren Gefühlen verletzt, wissen sie oft nicht, wie ihr weiterer Weg verlaufen soll. Der Blick hinter die Kulissen ermöglicht betroffenen Migranten eine andere Sichtweise auf die Dinge und zeigt mögliche Wege auf.

„Wer bin ich wirklich?“ In seinem Vortrag mit Lesung und in Begleitung der Pianistin Deborah Rawlings sucht Deva Manick, gebürtiger Ratinger mit srilankischen Wurzeln, nach Antworten auf diese grundlegende Frage zum menschlichen Sein. Aufgewachsen als Einwandererkind in Deutschland weiß er zumindest das eine: Die Antwort müssen Sie direkt vor Ihren Augen suchen. Von 2014 an betreute er Flüchtlingskinder, die nach Deutschland kamen, und begriff bei dieser Arbeit sein eigenes Schicksal neu. So konnte er im Zuge seiner Arbeit als Flüchtlingsbetreuer all den Kindern wichtige Werte und ein Grundhandwerkszeug vermitteln. Damit sie auf ihrer weiteren Reise durch Deutschland eines Tages friedlich im Exil ankommen – wie auch er es geschafft hat. Heute ist er als Autor und Vortragsredner in Schulen und Universitäten unterwegs und geht der Identitätsfrage: „Wer bin ich wirklich?“ gemeinsam mit dem Publikum nach.

Weitere Infos zum Autor: www.devamanick.com