Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Land in Sicht #29 mit Sibylla Vričić Hausmann, Larissa Hieber, Tatjana von der Beek & Jelena Kern

Sibylla Vrcic Hausmann

Zum letzten Mal vor der Sommerpause sehen wir uns am 14. Juni zu kühlen Getränken und guter Literatur im Café Fleur. Zu Gast sind Sibylla Vričić Hausmann, Larissa Hieber und die Anthologie Landpartie, in persona Jelena Kern und Tatjana von der Beek.

Infos zu den AutorInnen des Abends

Sibylla Vričić Hausmann hat in Münster, Berlin und Leipzig studiert, dazwischen für drei Jahre in Bosnien und Herzegowina gelebt und dort am Theater gearbeitet. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien (zuletzt in „PARK“ Nr. 70), Herausgaben (u.a. Tippgemeinschaft – Jahresanthologie der Studierenden des DLLAnsicht der leuchtenden Wurzeln von unten); im Winter 17/18 kam ihr Debüt heraus: der Lyrikband „3 FALTER“ (Poetenladen). Dieser wurde unter die vier besten Lyrikdebüts 2017 gewählt und mit dem Orphil-Debütpreis 2018 ausgezeichnet.

Larissa Hieber, 1993 geboren im Schwäbischen, lag die Bestimmung des Schreibens besonders nahe – wie sollten einen die Menschen weiter oben auf der Landkarte denn sonst auch verstehen? Schließlich war nicht nur das Interesse an Worten, sondern auch an Orten und Menschen groß. 2013 und 2014 dann der Sonderpreis Junger Autor beim Schwäbischen Literaturwettbewerb, Stipendien für den Irseer Kunstsommer 2015, 16 und 17, alles schön süddeutsch, bis es für den Lyrikpreis des VKSÖ nach Wien ging. Dieser Dialekt hörte sich allerdings ganz ähnlich an. 2016 erster Platz Literatur bei barmherzigkeit hoch 3. 2017 StoryApp-Preis. Für den Debütroman: Stipendium des Förderkreises dt. Schriftsteller in BaWü für die Teilnahme an der Montségur Akademie. Ansonsten: Master in Wirtschaftswissenschaften, Theologie und Germanistik in Hohenheim und Stuttgart.

Jelena Kern, geboren 1993, ist gelernte Modeschneiderin und arbeitete zunächst als Kostüm- und Bühnenbildassistentin, wie auch als Regieassistentin für diverse Theaterproduktionen in Berlin. Mittlerweile studiert sie Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim und schreibt neben szenischen Texten auch Lyrik und Prosa. Nebenbei versucht sich an experimentellem Film, performativen Akten und japanischem Tanztheater.

Tatjana von der Beek, geboren 1993 in Düsseldorf, studiert Literarisches Schreiben u. Lektorieren in Hildesheim. Zuvor Bachelorstudium im Fach Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit Schwerpunkt Theater. Sie war Bühnenbildassistentin am Jungen Schauspielhaus, Mitherausgeberin der BELLA triste, Teil der künstlerischen Leitung des Literaturfestivals PROSANOVA | 17 und Finalistin des 23. open mike. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.
__________

Die Veranstaltung wird vom Kulturamt der Stadt Köln unterstützt. Vielen Dank!

Land in Sicht ist Teil der Initiative Unabhängige Lesereihen. www.lesereihen.org