Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kölnpremiere: Mariana Leky

Foto: © Franziska Hauser

Wenn Selma von einem Okapi träumt, stirbt jemand im Dorf. Man mag sich wundern, was das Tier mit dem Tod zu tun hat. Doch wundern lässt es sich in Was man von hier aus sehen kann (DuMont) ohnehin wunderbar. Die kleine Gemeinde im Westerwald steckt nämlich voller Seltsamkeiten – zusammengehalten von einer Sprache, die größte Grotesken in melodischem Charme verpackt
und Witz und Weisheit verbindet. Lange haben Leser*innen von Mariana Leky auf ein neues Buch
gewartet. Doch es hat sich gelohnt: »Auf jeder Seite sind mindestens drei Sätze, die man anstreichen, abschreiben oder jemandem vorlesen möchte« (Stern), »Lesen sollte man es vor allem, um sich von Mariana Lekys grandioser Sprachkunst immer wieder überraschen zu lassen« (NDR). Überraschung bleibt denn auch, was es mit dem Okapi auf sich hat. Literaturhauskommunikator Tilman Strasser fragt die gebürtige Kölnerin einstweilen nach Wundern im Westerwald.

Foto: © Franziska Hauser