Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Klaus Modick: Keyserlings Geheimnis

Mit Keyserlings Geheimnis (Kiepenheuer&Witsch) blickt Klaus Modick nach München, ins Jahr 1901  –  und  auf ein Leben voller gesellschaftlicher Skandale: Eduard Graf von Keyserling, adeliger Dandy und Dichter, wird  von  den Schatten seiner Vergangenheit eingeholt.

»Zum Heiraten müssen Männer nicht schön sein.« So versucht die Mutter den jungen Eduard von Keyserling aufzumuntern. Dass er keine Schönheit ist, weiß Keyserling auch (und wer sich selbst überzeugen will: Das berühmte Porträtgemälde von Lovis Corinth hängt in der Münchner Pinakothek) – doch er hat da noch eine andere Theorie, warum er bislang in der Liebe gescheitert ist … Klaus Modick zeichnet meisterhaft die gesellschaftlichen Widersprüche der Jahrhundertwende und lässt seinen Protagonist zahlreiche Konventionen brechen, die ihn schließlich zur Flucht nach Wien zwingen. In seinem neuen Roman greift der Autor historische Überlieferungen auf, haucht ihnen poetisches Leben ein und spricht darüber mit Markus Schwering (Kölner Stadt-Anzeiger).

Foto: (c) Isolde Ohlbaum