Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt

Dorissa Lem, Gastgeberin und Initiatorin des Projekts, präsentiert Skulptur und Malerei, insbesondere die Raum-Installation „Hier – mittendrin!“: Aus drei liegenden, ausgehöhlten Stammstücken quellen helle Steine und roter Sand. Aus der toten Materie erwächst neues Potenzial; es lädt die Phantasie ein zu spielerischer Veränderung. Des Weiteren zeigt Lem die neuen Skulpturen „Kleine Herzkammern“ und Bilder der Serie „Ei weiß“. Immer geht es um die Mitte, den geheimnisvollen Wesenskern, aus dem sich alles speist. Die erzählerischen Eigenkompositionen von KontraSax basieren auf der spannenden Balance zwischen frei improvisierten und vorstrukturierten Elementen und dem Wechselspiel meditativer und perkussiver Elemente. Durch die besondere Gabe, Musik mit anderen Künsten zu vereinen sucht KontraSax immer wieder den Dialog mit Film, Bühne und Literatur, mit TänzerInnen, SchauspielerInnen, Bildenden KünstlerInnen und anderen Musiker*innen. Marie T. Martin und Michael Faust gehen in ihren teils improvisierten musikalisch-literarischen Interaktionen auf die Suche nach dem Gleichen, Ähnlichen, Unterschiedlichen und Gegensätzlichen. Was eint sie, was trennt sie? Und was ist mittendrin, im Raum zwischen ihnen? „Sie sind hier inmitten. Willkommen Zuhause.“ Heißt es in einem Text der Autorin. Mittendrin, das ist immer auch der gegenwärtige Moment, aus dem heraus sich die beiden Künstler begegnen. Zutreffender kann der Titel „Hier – mittendrin“ nicht sein zu der Beschreibung der Duo-Improvisation von Pablo Giw (Trompete und Elektronik) und Lutz Streun (Bass Klarinette und Elektronik). Ihre Musik erklingt als ein Dialog, der sich vertieft und zu einer akustischen Entdeckungsreise im Hier und Jetzt entwickelt. Beide Musiker arbeiten mit virtuosen Spieltechniken und lassen so ihre Instrumente besonders vielfältig klingen, sodass unerwartete Kompositionen im Zusammenspiel entstehen. Eine gegenseitige Erzählung aus dem Moment – „mittendrin“! Herta Wegner und Dorissa Lem erstellen ein literarisches Programm von Lyrik und Prosa mit dem Titel „Im Augenblick“. Dem örtlich-räumlichen Aspekt von „Hier – mittendrin!“ entspricht ein zeitlicher, das lebendige In-der-Gegenwart-Stehen. Der Schwerpunkt des Lesungsprogramms liegt auf Texten von Autor*innen des 20. Jahrhunderts. Die Sopranistin Irene Kurka wird passend zur Ausstellung Werke von Hildegard von Bingen zeitgenössische Kompositionen gegenüberstellen. Seit einigen Jahren ist das Format „Stimme Solo“ eine Spezialität von ihr geworden. Die menschliche Stimme berührt. Wenn Irene Kurka unbegleitet singt, schafft das einen intimen Rahmen. So ist sie mittendrin und auch das Publikum ist mittendrin. In der Gegenüberstellung von mittelalterlichen und zeitgenössischen Gesangsstücken zeigt sich, dass sowohl das Alte im Neuen wie auch das Neue im Alten lebt – mittendrin.

Veranstaltungen:

● Sonntag, 7. Mai 2017, 12 Uhr: Eröffnungskonzert mit dem Duo KontraSax – Christina Fuchs, Romy Herzberg

● Sonntag, 21. Mai, 12 Uhr: Dialogisches Poesiekonzert mit Marie T. Martin (Texte) und Michael Faust (Flöte)

● Donnerstag, 1. Juni, 20 Uhr: Jazz-Konzert mit Lutz Streun (Saxofon, Bass Klarinette) und Pablo Giw (Trompete)

● Sonntag, 25. Juni, 12 Uhr: Lesung Im Augenblick, Lyrik und Prosa, mit Herta Wegner und Dorissa Lem ● Sonntag, 2. Juli, 12 Uhr: Finissage: Stimme Solo mit Irene Kurka (Sopran)

  • Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt
  • Termin: 2. Juli 2017 — 12:00 - 14:00
  • |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung um 12:00pm am ein undefiniertes Datum

    Eine Veranstaltung um 20:00 am ein undefiniertes Datum

    Eine Veranstaltung um 12:00pm am ein undefiniertes Datum

    Eine Veranstaltung um 12:00pm am ein undefiniertes Datum

  • Ort: Kunstraum Dorissa Lem, Stolberger Str. 83
  • Autor: Marie T. Martin
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Kategorie: Ausstellung, Konzert, Lesung
  • Eintritt: 10€