Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Böll-Forum zu Heinrich Bölls Ästhetik des Humanen

Foto: © Promo

»Ich gehe von der Voraussetzung aus, daß Sprache, Liebe, Gebundenheit den Menschen zum Menschen machen«, sagte Heinrich Böll 1964 in seiner Frankfurter Vorlesung. In zynischen Zeiten ist eine Rückbesinnung auf seine Ästhetik des Humanen von großer Aktualität. Im Jahr von Heinrich Bölls 100. Geburtstag lädt das Böll-Forum NRW zum Gedankenaustausch jenseits tagespolitischer Zwänge. Autorin Tanja Dückers und Mitbegründerin von Cap Anamur, Christine Neudeck, gehen an diesem
Abend der Frage nach, wie es aktuell um die Humanität in unserer Gesellschaft bestellt ist, und erörtern wie die von Heinrich Böll formulierte »Poesie des Tuns« eine Antwort auf die um sich greifende Gleichgültigkeit geben kann. Markus Schäfer vom Böll Archiv der Stadt Köln fragt nach. Darüber hinaus wird auf dem Böll-Forum der/die diesjährige Gewinner*in des Ideen- und Initiativpreises »Der
Heinrich« bekannt gegeben.
Im Anschluss kann man bei Getränken und einem kleinen Imbiss der Frage nach der Ästhetik des Humanen weiter nachgehen.

Eintritt frei. Anmeldung erbeten.

Foto: © Promo

  • Böll-Forum zu Heinrich Bölls Ästhetik des Humanen
  • Termin: 20. Oktober 2017 — 18:30 - 20:00
  • Ort: Literaturhaus Köln, Großer Griechenmarkt 39
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Kategorie: Gespräche
  • Eintritt: kostenlos