Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Am Wind“

Zu einer musikalischen Lesung der Musiker Bernhard Zapp und der Lyriker Dietmar Hübner im Café Libresso  „Am Wind“ heißt das Programm, in dem einfühlsame Cello-Improvisation des Celibidache-Schülers Bernhard Zapp sowie geistvolle zeitgenössische Dichtung aus Dietmar Hübners Sammlung „Bis unsre Atem uns wie Ruderschläge tragen“ zusammenfinden. Nach Auftritten in Bonn gastieren die beiden Künstler erstmals gemeinsam in Köln für eine Matinee, die weder entrückte Stimmungen noch schalkhaften Humor scheut, die mal sphärisch, mal spukhaft daherkommt und stets von jener eigentümlichen Präzision geprägt bleibt, die nur das Einmalige und Spontane hervorbringt.

Musik und Text zu verbinden, geschieht meist in Gestalt des Liedes, der Arie, des Oratoriums oder der Oper. Die Sprache wird hier zum Gesang, die Musik zur Melodie, um beide Pole auf möglichst unmittelbare Weise verschmelzen zu lassen. Doch gibt es andere Formen, in denen sich das Gedankliche und das Klangliche begegnen können − indirektere vielleicht, aber nicht weniger innige, bei denen beide Seiten ihre Eigenständigkeit bewahren und ihr besonderes Licht auf die jeweils andere Dimension werfen.

Bernhard Zapp und Dietmar Hübner spüren diesen neuen Räumen nach, indem sie zeitgenössische Lyrik und einfühlsame Improvisation zusammenführen.

Eintritt frei, aber Spenden für die Vortragenden erbeten. Einlass 10:00 Uhr, Beginn 11:00 Uhr

 

 

Bernhard Zapp studierte Cello bei Klaus Kanngießer (Saarbrücken) und Gerhard Mantel (Frankfurt a.M.). Konzertexamen, diverse Meisterkurse, Studi-um der Musikphänomenologie bei Sergiu Celibida-che. Seit 1983 als Musikpädagoge tätig, zudem seit 1986 Dozentur an der Musikakademie in Wiesbaden. Mitglied verschiedener Kammer-Ensembles, u.a. dem Arion-Trio, dem Buchberger Quartett, dem HR-Ensemble für Neue Musik, Konzerttour-neen im In- und Ausland. Mitglied im Opernor-chester Saarbrücken und im Rundfunkorchester des Hessischen Rundfunks, Solocellist des Mainzer Domorchesters. Seit 2006 Zusammenarbeit mit dem Jazzpianisten Gabriel Bock und dem Saxopho-nisten Thomas Bachmann. 2009 Gründung des Trios Triomane mit dem Klarinettisten Michael Neu-halfen und dem Pianisten Victor Moser. Freie Improvisation in Verbindung mit Lyrik, auch eigene Werke. Dahingehend Projekte mit Ingritt Sachse und Engelbert Decker. Bernhard Zapp lebt in Bonn.

Dietmar Hübner studierte Physik und Philosophie in Bonn und Cambridge. Promotion und Habilitation in Philosophie an der Universität Bonn, seit 2010 Professor für Praktische Philosophie an der Universität Hannover. Langjährige Tätigkeit als freier Autor und Komponist. Zahlreiche Lesungen eigener Texte vor allem im Köln-Bonner Raum, u.a. gemeinsam mit der Sopranistin Andrea Stein und der Pianistin Marie-Charline Foccroulle. Klassische Kompositionen für Klavier und für Singstimme bei der copy-us Verlags GmbH, aufgeführt u.a. von Burkhard Bauche, Marie-Charline Foccroulle, Michaela Ische, Wilfried Lingenberg, Claudia Rinaldi und Andrea Stein. Die Texte der musikalischen Lesung Am Wind sind seinem Gedichtband Bis unsre Atem uns wie Ruderschläge tragen entnommen, der 2014 bei der edition anderswo erschienen ist. www.dietmar-huebner.de .