Eröffnung des neuen Kölner Literaturkalenders

Das Kölner Literaturleben hat viel zu bieten: neue Bücher, neue Projekte, viele Ideen und zahlreiche aktive Literaturveranstalter und Verlage. Und Köln hat ein aufgeschlossenes Literaturpublikum. Aber nicht immer haben wir in Köln den Überblick, was die Literaturszene macht und wo wir sie erleben können. Von nun an soll sich dies ändern: unter www.literaturkalender-koeln.de finden Sie […]

Marie T. Martin: Ein Köder Licht

Sie vermuten das Wunder im Hinterhof, die Schönheit verborgen in den Straßen der Stadt. Ist da ein Licht, das den Alltag durchleuchtet? Marie T. Martin liest aus ihrem Gedichtband „Wisperzimmer“ und begibt sich im Gespräch mit Stefan Swat auf die Suche nach einer Mystik fürs Heute. Ein poetischer Abend über die Sehnsucht nach dem Ewigen […]

Versnetze_sechs

Erscheinungsdatum: Juli 2013
Verlag Ralf Liebe
ISBN: 978-3-941037-76-2
Preis: 22 €

Marie T. Martin

Die Dichterin Marie T. Martin liest anlässlich der Ausstellungseröffnung von Bernhard Peters aus ihren Texten. Die Veranstaltung wird ermöglicht mit Unterstützung des Kulturamtes Köln. Eintritt: frei

Lyrik im Gespräch: Marie T. Martin und Jürgen Nendza

Mit „Wisperzimmer“ und „Apfel und Amsel“ stellen Marie T. Martin, Förderpreisträgerin Literatur des Landes Nordrhein-Westfalen 2013, und Jürgen Nendza in einer gemeinsamen Lesung ihre zuletzt erschienenen Lyrikbände vor. Zwei Generationen, zwei eigenständige Stimmen, die dennoch über Korrespondenzen sprechen können. Marie T. Martins Gedichten wird die Qualität „neuzeitlicher Zaubersprüche“ (Tom Schulz) zugeschrieben, während der WDR Jürgen […]

Über Irdisches: Michael Faust und Marie T. Martin

Der Titel des aktuellen interdisziplinären KunstRaum-Projekts oszilliert zwischen zwei Ebenen. Beide – Himmlisches und Irdisches – werden zumeist als getrennte Pole gedacht und erlebt. Hier nun geht es um ein Spiel zwischen diesen Ebenen im Raum der Kunst. Die Kölner Autorin Marie T. Martin, die im November mit dem Förderpreis des Landes NRW ausgezeichnet wird, […]

Peace, the poetry of life

Erscheinungsdatum: Mai 2014
Verlag: Negah, Teheran
ISBN: 978-964-351-867-7
Seitenzahl: 330 Seiten, Softcover
Preis: ca 15 Euro

Marie T. Martin: Wisperzimmer

„Marie T. Martin lässt in ihren Texten, in der Prosa wie in der Lyrik, Bilder von großer Heiligkeit und Präsenz leuchten, Bilder, die geradezu strahlen.“ befand die Jury des Förderpreises NRW. Die Autorin, die gerne mit anderen zusammenarbeitet, sei es mit Musikern, Bildenden Künstlern oder auch Literatur-KollegInnen, wird sich den Abend mit einem Überraschungsgast teilen. […]

Marie T. Martin: Dein Ich spricht mit dem Gesicht der Landschaft

Wir sind mit allem Lebendigen um uns herum verbunden, mit jedem Stein, mit der Erde, mit allen Lebewesen. Wenn wir diese Verbundenheit ignorieren und die Erde ausbeuten, schaden wir nur uns selbst. In einem poetischen Suchprozess blickt Marie T. Martin zurück in die Kindheit als Zeit der Verbundenheit und sucht Luftwurzeln für die Zukunft. Musik: […]

Versnetze_sieben

Hrsg.: Axel Kutsch
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Verlag Ralf Liebe, Weilerswist 2014
ISBN: 978-3-944566-27-6
326 Seiten
Preis: 22,00 €

Guy Helminger, Marie T. Martin: Eigentlich Heimat

Welches Verhältnis entwickeln wir zu Orten, die unsere Identität prägen? In dem kürzlich erschienenen Sammelband Eigentlich Heimat – Nordrhein- Westfalen literarisch (herausgegeben von Bettina Fischer und Dagmar Fretter im Auftrag der Kunststiftung NRW) haben AutorInnen aus NRW ganz eigene Antworten gefunden. Marie T. Martin und Guy Helminger stellen Ihre Texte (nicht nur aus diesem Buch) […]

Marie T. Martin: Woher nehmen Sie die Frechheit, meine Handtasche zu öffnen?

Eine Frau, die im Schrank wohnt, eine Familiengeschichte anhand von Kleidungsstücken und ein Mann, der sich in einen Fisch verwandelt. Ein Kind, dessen Haut sich bei Strafen dunkel verfärbt, schwimmende Restaurants und ein Mädchen, das sich auflöst, wenn man genau hinsieht. Das ist das Leben, das wir alle kennen, oder? In phantastischen Momentaufnahmen und pointierten […]

HELLOPOETRY!

Die einzige Lyrik-Lesereihe in Köln – diesmal mit Marie T. Martin, Thorsten Krämer, Peggy Neidel, Lütfiye Güzel & Xaver Römer. Livemusik von Miriam Berger (Muskat). Christoph Danne moderiert. Mit Getränken, großem Büchertisch und Plauderei. Eintritt: 5€

STATION DES ZWEIFELHAFTEN LEBENS # 2

Am Anfang waren dunkle Flecken. Und dann? In meinem Kopf nichts als Türen. Jeder hat das Recht auf sein eigenes Gesicht. Woran erkennt man, daß man lebt? Ulrike Janssen und Marie T. Martin lesen und hören neue Stimmen aus der „Station des zweifelhaften Lebens # 2“  Karten unter: 0221 27220990 oder tickets@theater-der-keller.de

fastentag

Der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel oder auf Essen überhaupt hat viele Facetten. Fasten geschieht aus Not oder aus ideellen Motiven und erweitert die Nahrungsaufnahme in den gesellschaftlichen Raum. Während ein Teil der Menschheit hungert, fasten andere zur Heilung oder aus modischen Gründen. Die drei Autorinnen erkunden literarisch, was es mit dem Sattwerden auf sich hat, […]

LAND IN SICHT #21: NELE POLLATSCHEK, MARIE T. MARTIN, DMITRIJ GAWRISCH, EMILY GRUNERT

Nele Pollatschek lebt im Odenwald und in Oxford. Sie wurde 1988 in Ost-Berlin geboren, hat Englische Literatur und Philosophie in Heidelberg, Cambridge und Oxford studiert. Sie arbeitet als Dozentin und promoviert gerade über Theodizee im viktorianischen Roman. Ihr erster Roman „Das Unglück anderer Leute“ erschien 2016 bei Galiani (Kiepenheuer & Witsch). Marie T. Martin, geboren 1982 […]

Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt

Dorissa Lem, Gastgeberin und Initiatorin des Projekts, präsentiert Skulptur und Malerei, insbesondere die Raum-Installation „Hier – mittendrin!“: Aus drei liegenden, ausgehöhlten Stammstücken quellen helle Steine und roter Sand. Aus der toten Materie erwächst neues Potenzial; es lädt die Phantasie ein zu spielerischer Veränderung. Des Weiteren zeigt Lem die neuen Skulpturen „Kleine Herzkammern“ und Bilder der […]

Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt

Dorissa Lem, Gastgeberin und Initiatorin des Projekts, präsentiert Skulptur und Malerei, insbesondere die Raum-Installation „Hier – mittendrin!“: Aus drei liegenden, ausgehöhlten Stammstücken quellen helle Steine und roter Sand. Aus der toten Materie erwächst neues Potenzial; es lädt die Phantasie ein zu spielerischer Veränderung. Des Weiteren zeigt Lem die neuen Skulpturen „Kleine Herzkammern“ und Bilder der […]

Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt

Dorissa Lem, Gastgeberin und Initiatorin des Projekts, präsentiert Skulptur und Malerei, insbesondere die Raum-Installation „Hier – mittendrin!“: Aus drei liegenden, ausgehöhlten Stammstücken quellen helle Steine und roter Sand. Aus der toten Materie erwächst neues Potenzial; es lädt die Phantasie ein zu spielerischer Veränderung. Des Weiteren zeigt Lem die neuen Skulpturen „Kleine Herzkammern“ und Bilder der […]

Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt

Dorissa Lem, Gastgeberin und Initiatorin des Projekts, präsentiert Skulptur und Malerei, insbesondere die Raum-Installation „Hier – mittendrin!“: Aus drei liegenden, ausgehöhlten Stammstücken quellen helle Steine und roter Sand. Aus der toten Materie erwächst neues Potenzial; es lädt die Phantasie ein zu spielerischer Veränderung. Des Weiteren zeigt Lem die neuen Skulpturen „Kleine Herzkammern“ und Bilder der […]

Hier – mittendrin! Interdisziplinäres Kunstprojekt

Dorissa Lem, Gastgeberin und Initiatorin des Projekts, präsentiert Skulptur und Malerei, insbesondere die Raum-Installation „Hier – mittendrin!“: Aus drei liegenden, ausgehöhlten Stammstücken quellen helle Steine und roter Sand. Aus der toten Materie erwächst neues Potenzial; es lädt die Phantasie ein zu spielerischer Veränderung. Des Weiteren zeigt Lem die neuen Skulpturen „Kleine Herzkammern“ und Bilder der […]